Studienreisen, Naturaufnahmen, Weisheiten, Gedichte und mehr ...

Jahreslosung 2007

Gedenkt nicht an das Frühere und achtet nicht auf das Vorige! Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde. Das Wild des Feldes preist mich, die Schakale und Strauße; denn ich will in der Wüste Wasser und in der Einöde Ströme geben, zu tränken mein Volk, meine Auserwählten; das Volk, das ich mir bereitet habe, soll meinen Ruhm verkündigen.

Jesaja 43,18-21


Solch große Verheißung für dieses Jahr,
gibt uns unser Gott – es wird dann auch wahr!
Er will Neues schaffen – zunächst noch klein,
doch wird es wachsen und dann riesig sein!

Noch ist’s wie ein Ham, man erkennt es kaum,
doch dann wird’s groß wie ein riesiger Baum!
Gott hielt bisher immer, was er versprach,
noch nie gab’s, das er Verheißungen brach!

Den Weg in der Wüste er bereitet,
darauf dann sein Volk voll Freude schreitet.
Auch Wasser schenkt er uns zum Erquicken,
welch Segen dürfen wir dann erblicken!

Doch will Gott auch dass wir ihn verehren,
ihn preisen und seinen Ruhm vermehren!
Wir sollen auch hier seine Boten sein,
und für Gott leben, treu, keusch und auch rein.

Wir sind sein Volk – und auch sein Eigentum,
Gott hat uns geschaffen zu seinem Ruhm.
Wir sollen als Christen mit dem Leben,
Gott dienen und ihm die Ehre geben!

Sind wir bereit Altes loszulassen,
und das Neue, von Gott, zu erfassen?
Sind wir bereit zu glauben wie ein Kind,
oder sind wir für Gottes Handeln blind?

Lasst uns auch nicht nur passiv zuschauen,
sondern aktiv Gottes Reich mit bauen!
Lasst uns Gott fragen, egal wer wir sind:
„Herr, mein Gott, wo ist der Platz für Dein Kind?“

Wenn wir so das neue Jahr durchschreiten,
wird Gottes Segen uns auch begleiten,
dann werden wir das „Neue“ erleben,
dafür lohnt sich voll Eifer zu streben!

Autor: Rainer Jetzschmann



Jahreslosung 2008

Jesus Christus spricht:
Ich lebe und ihr sollt auch leben.

Johannes 14,19


Kann es etwas Besseres geben:
wir sollen ewig mit Gott leben!
Jesus selber hat es versprochen;
er hat noch nie sein Wort gebrochen!

ER ist's der uns Leben geben kann,
und der einen Plan für uns ersann.
Er kann den Lebenssinn uns geben –
nur durch ihn können wir recht Leben!

ER ist Weg, Wahrheit und das Leben
und will es auch uns Menschen geben.
Dafür starb er gar den Kreuzestod,
um uns zu befrei'n von Sündennot.

Mit seinem Blut macht er uns ganz rein,
um dann makellos vor Gott zu sein,
denn nur wenn wir rein gewaschen sind,
kann Gott uns annehmen als sein Kind!

Wie nur der Weinstock an die Reben
Nahrung gibt – und damit das Leben,
so ist Jesus unsres Lebens Quell
und macht unser Dunkel wieder hell!

Drum lasst uns froh auf Jesus schauen,
und unser Leben auf ihn bauen,
denn ist Jesus Herr unsres Lebens,
dann lebt man recht – und nicht vergebens!

Autor: Rainer Jetzschmann



Weitere Jahreslosungen incl. einem Gedicht zur Jahreslosung 2009 finden Sie auf www.christliche-gedichte.de



christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael
... mit biblischen Botschaften

www.christkids.de

Buchneuerscheinung!


Nun auch Band 2 erschienen

Kindern biblische Geschichten und geistliche Grundwahrheiten vermitteln.

Raphael-Kinderbücher