Studienreisen, Naturaufnahmen, Weisheiten, Gedichte und mehr ...

Gesellschaftskritik und Gedanken zu aktuellen Dingen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Kommentare-Menüs geblättert werden)


Maulkorbgesetze


Man kann ja sicher unterschiedlicher Meinung darüber sein, ob und inwieweit Hausunterricht - in anderen Ländern kein Problem - sinnvoll ist. Hier geht es aber um noch etwas ganz anderes, nämlich um einen weiteren Schritt in Richtung Unfreiheit und Diktatur, die in schleichenden unmerklichen Schritten unter dem Deckmantel humaner und wohlmeinender Absichten erfolgt, ein Vorwand der im übrigen allen Diktaturen zueigen ist, denen ja immer an einer "Weltverbesserung" liegt.

Wir haben bereits erhebliche Maulkorbgesetze, die es gefährlich machen, bestimmte Aussagen zu machen, die dem politcal correctnes, will heißen dem, was man als "vorgeschriebene Meinung", bezeichnen könnte, entgegenstehen. Es ist bereits gefährlich bestimmte Ansichten zu haben oder Meinungen zu äußern.

Dies hat durch das sog. "Antidiskriminierungsgesetz" eine weitere Steigerung erfahren, mittels dem sich diverse Stricke drehen lassen. Jetzt eine weitere Steigerung des durch die Änderung des § 1666 BGB. Dadurch wird es möglich Eltern die Kinder zu entziehen, wenn, nach behördlicher Ansicht, das "Kindeswohl" gefährdet ist, wobei ein Versagen der Eltern nicht nachgewiesen sein muss. Das Kindeswohl könnte schon bald auch dann "gefährdet" sein, wenn die Eltern nicht die Ansichten teilen, die der "vorgeschriebenen Meinung" entsprechen und damit die Gefahr besteht, dass sie ihre Kinder "falsch" erziehen. Etwas ähnliches gab es bislang allenfalls in der DDR, wenn die Eltern der "Republikflucht" bezichtigt wurden oder im Dritten Reich, wenn die Eltern nicht "arisch" genug waren.

In unserem Kulturkreis scheint man sich ohnehin auf einem abschüssigen Weg zu befinden. Man denke z.B. an die Forderung des demokratisch überhaupt nicht legitimierten Europarats, ein "Recht auf Abtreibung" bis kurz vor dem Geburt zu installieren. Man spürt wohin es führt, wenn man Gott außen vor und ihn schon gar nicht in der Europäischen Verfassung genannt haben möchte. Ohne Gott geht es immer in den Abgrund


(Autor: Jörgen Bauer)



christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael
... mit biblischen Botschaften

www.christkids.de

Buchneuerscheinung!


Nun auch Band 2 erschienen

Kindern biblische Geschichten und geistliche Grundwahrheiten vermitteln.

Raphael-Kinderbücher